Thema: Visitenkarten


Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 27.10.2008 um 11:23 zitieren

Hallo Birdybird,

ich kenne keine DIN dafür (hast Du mal gegoogelt?), würde aber auch sagen DIN hin oder her, Firmenzusätze zurückzuhalten bedeutet doch, den Gegenüber im Unklaren zu lassen, ihn u. U. falsch zu informieren. Es macht doch einen Unterschied, ob ich eine (kleine) Einzelfirma vor mir habe, was man nur bei Namensnennung denken könnte, oder eine GmbH oder gar eine AG. Ich verstehe die Intension der Geschäftsleitung gar nicht. Guck doch mal Deine Visitenkartenbestände durch, ob da eine Firma nicht korrekt drauf benannt ist. Kann ich mir nicht vorstellen.
Schlau machen kannst Du Dich vielleicht auch bei Eurer Kammer oder der IHK. Berichte doch mal, würde mich interessieren.

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: Re: Visitenkarten

Sternschnuppe
(55 Beiträge)
von Susanne1 am 30.10.2008 um 08:51 zitieren

Hallo birdybird,

ich kenne zwar keinen entsprechenden DIN-Text, kann aber sagen, dass ich die Angaben der Visitenkarte immer dazu benutzte, alle Infos (genaue Firmierung, Schreibweise Vor- und Zuname, alle Kontaktnummern) in unser EDV-System korrekt einzugeben. Da mein Chef manchmal nur \"Halbwissen\" über einen neuen Kunden bzw. den Ansprechpartner hat, bin ich immer sehr dankbar, wenn eine Visitenkarte existiert. Wenn man sich jetzt nicht einmal mehr auf die korrekten und vollständigen Angaben auf Visitenkarten verlassen kann - ja wo kommen wir da denn hin?

Gruß

Susanne


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten