Thema: Personalwesen


Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 21.10.2008 um 08:41 zitieren

Hallo Lea,
da liegt ja eine umfangreiche Aufgabe vor Dir, die aber sicherlich auch Spaß macht.
Manch Organisatorisches hängt jetzt meiner Meinung nach von der Größe des Unternehmens ab. Macht man z. B. eine Personalstammakte mit Arbeitsverträgen, Schulungsbescheinigungen etc und dann eine fürs Laufende wie Abrechnungen, Krankmeldungen, Urlaubsanträge oder kann das in eine Akte?
Bei Arbeitsverträgen wäre ich vorsichtig in der Formulierung, wenn man keine Ahnung von der Materie hat. Es gibt einfach zu viele Stolpersteine, die man ohne Erfahrung nicht erkennt. Wir haben hier welche vom Anwalt entwerfen lassen, ansonsten könntest Du vielleicht bei Eurer zuständigen Kammer oder Verband nachfragen, ob es da Hilfe gibt oder ob da jemand zumindest sagen kann, wohin Ihr Euch wenden könnt und wie es mit Literatur aussieht.
Und je nachdem, wie sehr Du in die einzelnen Themenbereiche des Personalbüros einsteigen sollst, würde ich mich zeitnah um Schulungen kümmern.
Das so auf die Schnelle am frühen Morgen, mir sitzt leider die Zeit im Nacken. Denke, da kommen noch andere Tipps und Anregungen.

Viel Erfolg und Spaß auf jeden Fall, etwas neu aufbauen ist doch eine tolle Herausforderung.

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: Re: Personalwesen

Tulpe
(13 Beiträge)
von mimose am 22.10.2008 um 21:13 zitieren

Bei meiner letzten Fortbildung im Sekretariatsbereich bekamen wir mit den Lehrmitteln auch einen Textband \"Fachwirte/Fachkaufleute Personalwirtschaft und Personalführung\" von der IHK. Best.-Nr. 800/14
Eventuell wäre das ein Leitfaden für dein Problem.
Viel Erfolg bei deiner Pionier-Arbeit.


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten